Selbstcheck

2 Minuten, die sich lohnen

Um rechtzeitig auf ein mögliches Krankheitsbild aufmerksam zu werden,

finden Sie hier einige Checklisten für rasche Selbsttests.

In wenigen Minuten können Sie feststellen,
ob eine weitere Abklärung beim Lungenfacharzt notwendig ist.

Schlafapnoesyndrom

 

  • Schnarchen Sie regelmäßig?

  • Hat Ihr(e) PartnerIn während des Schlafes Atemaussetzer oder Atempausen bemerkt

  • Haben Sie Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen?

  • Sind tagsüber sehr müde oder schläfrig?

 

Wenn 2 oder mehr dieser Fragen zutreffen, ist ein Schlafscreening in Form einer ambulanten Schlafuntersuchung (Polygraphie) dringend zu empfehlen, da untersucht werden sollte, ob ein sogenanntes Schlafapnoesyndrom vorliegt.

 

Dabei kommt es zu Atempausen und aufgrund dessen zu oftmaligem (gefährlichem) Sauerstoffabfall während des Schlafes. Dadurch entstehen ständige Weckreaktionen und daher zu wenig und zu kurze Tiefschlafphasen. Dies führt wiederum zu Tagesmüdigkeit und bei längerem Bestehen zu (gefährlichen) Herzkreislauferkrankungen.

 

Wichtig ist dabei aber auch eine genaue Lungenuntersuchung (große Lungenfunktion und Blutgasanalyse), um andere Ursachen für einen nächtlichen Sauerstoffmangel auszuschließen.

 

Nähere Informationen zum Krankheitsbild Schlafapnoesyndrom.

 
COPD-Früherkennung

 

  • Rauchen Sie?

  • Husten Sie, vor allem morgens?

  • Bemerken Sie vermehrten Auswurf?

  • Geht Ihnen bei Anstrengung (z.B. beim Bergaufgehen) schneller die Luft aus?
    Oder mit anderen Worten: Spüren Sie zunehmende Atemnot bei Belastung?

Wenn 2 oder mehr Fragen zutreffen, sollte eine genaue Durchuntersuchung der Lunge erfolgen, denn diese Symptome – Husten, vermehrter Auswurf und belastungsabhängige Atemnot bei Rauchern – sind typisch für das Vorliegen einer COPD, wie sie ja derzeit in aller Munde ist. Der sogenannte Raucherhusten ist daher nicht nur eine lästige Begleiterscheinung des Rauchens sondern zumeist Symptom für eine COPD.

 

Aber was bedeutet das nun konkret?

 

Die COPD oder chronisch obstruktive Lungenerkrankung setzt sich aus 2 Krankheiten zusammen – die chronische bronchienverengende Bronchitis und das Lungenemphysem (durch die Zerstörung von Lungengewebe entstehen blasenartige Bezirke, wo keine Atmung möglich ist). Die Krankheit ist in mehrere Stadien nach Schweregraden eingeteilt. Je stärker die Lungenfunktion eingeschränkt ist, desto weniger Sauerstoff kann aufgenommen werden. Ein Sauerstoffmangel im Körper führt dann zu schweren Folgeerkrankungen in anderen Organen (z.B. Herzschwäche) und zusätzlich steigt die Bewegungseinschränkung und Lebensqualität.

 

Nähere Informationen zum Krankheitsbild COPD.

 
Mein Kind hustet – ist das schon Asthma?

 

Hier sind für Sie einige hilfreiche Fragen über Symptome, die bei Verdacht auf Asthma vorkommen:

  • Hat Ihr Kind immer wieder auftretender trockener Reizhusten? – Speziell:

Husten nach Sport?

Anhaltender Reizhusten nach Verkühlungen?

Nächtlicher Reizhusten?

Husten nach Kontakt mit Haustieren?

Husten zu bestimmten Jahreszeiten – Pollenallergie?

Husten bei rauchenden Eltern?

Hustet Ihr Kind und gibt es Asthma in Ihrer Familie?

  • Bemerken Sie fallweise eine pfeifende Atmung?

  • Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind schwerer Luft bekommt?

  • Jüngere Kinder können ihre Atemnot noch nicht beschreiben. Anzeichen dafür wären, wenn Ihr Kind plötzlich weniger aktiv ist und keine Lust auf Sport oder Bewegung hat, nicht mehr mit anderen spielt oder plötzlich sehr anhänglich ist, weil Atemnot Ihrem Kind Angst machen kann.

 

Wenn eines dieser Symptome zutreffen sollte, wäre eine entsprechende lungenfachärztliche Untersuchung notwendig. Es wird eine genaue Befragung durchführt, sowie Lungenfunktion (ab ca. 3 ½ bis 4 Jahren mit Kinderanimation möglich), klinische Untersuchung und Test der Sauerstoffsättigung.

 

Nähere Informationen zum Krankheitsbild Asthma Bronchiale.

 

Kaiser Franz Josef Ring 13  |  2500 Baden [Lageplan]  |  Tel  02252 25 95 80  |  info@pulmopraxis.at

Ordination täglich Mo - Fr [Ordinationszeiten]  |  Terminvereinbarung telefonisch zu den Ordinationszeiten oder auch online Alle Kassen